kreditp2p.de

  linie
 Kredit Lexikon: 
 A B C D E F G H I
 J K L M N O P Q R
 S T U V W X Y Z 
linie
   Mehr zum Thema
Finanzen Kredite
und Geld leihen:
linie
> Impressum 
linie

Kredit und Finanz Lexikon T

Tagesgeld
als solches bezeichnet man eine Geld- oder Kapitalanlage, wo man für eine unbestimmte Zeit sein Kapital anlegt. Der Vorteil hierbei ist, dass man jeder Zeit wieder über das Geld verfügen kann und während das Geld oder Kapital noch auf der Anlage ist, bekommt man eine tägliche Fälligkeit in Form von Zinsen dafür.
So ergibt sich ein wesentlicher Unterschied zum Festgeld, wo man das Geld für einen festgelegten Zeitraum anlegt. Man kann dann dabei nicht über das Kapital verfügen, sondern muss warten bis die vereinbarte Laufzeit abgelaufen ist.
So bietet das Tagesgeld gute Vorteile als und eignet sich sogar auch als Ansparplan, wo man jeden Monat ein wenig Geld zur Seite legt und dann noch dafür Guthabenzinsen bekommt. Denn letztendlich ist das Tagesgeldkonto ähnlich einem Girokonto mit Guthabenszins. Immer mehr Banken gehen daher dazu über keine gesonderten Tagesgeldkonten an zu bieten, sondern haben gut verzinste Girokonten im Angebot.
Der Vorteil bei Tagesgeld sind relativ hohe Zinsen auf dem Girokonto oder Sparbuch und eine flexible Festgeldanlage, wo man jederzeit über das Geld verfügen kann.
Der Nachteil beim Tagesgeld ist
dass die Verzinsung im Sparkontenvergleich zum Festgeld, Depots oder anderen langfristigen Geldanlagen doch geringer ausfällt und man auch die Verzinsung über einen längeren Zeitraum nur schwierig planen kann, weil sich die Verzinsungen auf dem Tagesgeldkonto fast täglich ändern kann.

TAN - Transaktion Nummer (transaction number)

Termingeld

Tilgung
Rückzahlung eines Kredites, meist in monatlichen Raten und zusammen mit der Zinszahlung. Dabei verringert sich der ausstehende Kreditbetrag mit jeder Tilgungszahlung, bis der Kredit komplett getilgt ist. Bei konstanter Rate während der gesamten Laufzeit spricht man von einer Annuität.

Tilgungsdarlehen

Tilgungsraten
bei den meisten Kreditarten werden Rückzahlungsmodalitäten vereinbart. Diese sind ein fester Bestandteil des Kreditvertrags und dazu gehören auch die vereinbarten Tilgungsraten. Dies sind die Raten die regelmäßig zurück gezahlt werden um den Kredit zu tilgen. Meistens werden monatliche Rückzahlungen vereinbart aber es gibt auch flexible Tilgungsraten wie zum Beispiel beim Immobilienkredit, wo man zu Beginn des Kredites hohe Tilgungsraten vereinbart um möglichst schnell von der hohen Kreditsumme herunter zu kommen und somit weniger Kreditzinsen zu zahlen.
Man sollte beim Kreditvertrag auch darauf achten, dass man einmalige Zahlungen tätigen kann um den Kredit schneller als vereinbart zurück zahlen zu können, wenn man irgendwie zu Geld gekommen ist oder einen teuren Kredit mit einem günstigeren ablösen möchte.

Tilgungsanteil
Eine Monats- oder Kreditrate besteht aus einem Zins- und einem Tilgungsanteil. Der Tilgungsanteil dient zur Rückführung des aufgenommen Kredites. Die Höhe des Tilgungsanteils hängt ab von der Höhe des Kreditbetrags und der Kreditlaufzeit. Bei einer Annuität ist die Kreditrate während der gesamten Laufzeit gleich hoch.

Tilgungsplan
Übersicht über den planmäßigen Verlauf der Zins- und Tilgungszahlungen von der Auszahlung bis zur restlosen Tilgung.

Tilgungsstreckung - Streckung der Tilgung

Tilgungsverrechnung
Geleisteten Tilgungszahlungen werden mit dem zurückzuzahlenden Kreditbetrag verrechnet, womit sich der Kreditbetrag mit jeder Tilgung verringert.

Tragbare Belastung
Einkünfte des Darlehensnehmers, welche für Tilgungsraten und Zinszahlungen zur Verfügung stehen um den Kredit oder das Darlehen zurück zu zahlen.