kreditp2p.de

  linie
 Kredit Lexikon: 
 A B C D E F G H I
 J K L M N O P Q R
 S T U V W X Y Z 
linie
   Mehr zum Thema
Finanzen Kredite
und Geld leihen:
linie
> Impressum 
linie

Kredit und Finanz Lexikon E

Effektivverzinsung
Wird auch Rendite genannt und gibt die reale Verzinsung einer Vermögensanlage an nach Abzug aller Kostenpunkte wie Ankaufs- und Verkaufsgebühren, Agio oder Disagio, Form der Tilgung, Erwerbs- und Rückzahlungskursen und Laufzeit. In der Regel wird die Effektivverzinsung in Prozent angegeben.

Effektivzins
(auch eff. Jahreszins genannt) Wird auch Endpreisangabe genannt und bezeichnet die Gesamtkosten eines Kredits und wird in Prozent pro Jahr angegeben. Neben den Zinsen für einen überlassenen Kredit werden Nominalzinssatz, Bearbeitungsgebühren, Kreditvermittlungskosten, Zinseszinseffekte, Agio und Disagio, Prämie für Restschuldversicherung usw. berücksichtigt. Der Effektivzinssatz setzt sich aus Nominalzinssatz und Nebenkosten zusammen. Im eff. Jahreszins sind also ebenfalls Preisbestandteile enthalten, die für den Kreditnehmer nicht augenscheinlich erkennbar sind. Kreditgeber sind zur Angabe des Effektivzinses verpflichtet, was dem Kunden bessere Vergleiche zwischen Angeboten ermöglicht.

effektiver Zinssatz
Der effektive Zinssatz ist der Preis, den die Kreditnehmer zahlen müssen, wenn sie sich Geld bei den Kreditinstituten leihen.
Der Kreditnehmer muss auch dann, wenn schon Kreditraten an das Kreditinstitut gezahlt worden sind, diese Summe noch einmal mitverzinsen, da Banken die Restschuld nicht nach jedem Zahlungseingang ändern, sondern einmal im Quartal oder auch nur einmal pro Jahr. Auch sind die Kreditkosten in dem effektiven Zinssatz schon eingeschlossen.

Eigenheimzulage
Staatliche Förderung für Bauherren oder Erwerber von eigen genutztem Wohneigentum. Diese Zulage wird einmal jährlich für einen Zeitraum von bis zu acht Jahren ausgezahlt. Die Eigenheimzulage wird Personen gewährt, deren Jahreseinkommen im Antrags- und Vorjahr 81.807 Euro bei Ledigen und 163.614 Euro bei Verheirateten nicht überschreitet. Wer Kinder hat und Kindergeld erhält kann außerdem eine Kinderzulage von 800 Euro jährlich erhalten. Anträge für die Eigenheimzulage sind direkt an das Finanzamt zu richten.

Eigenkapital
Mittel, die von Eigentümern einer Unternehmung (z. B. ein Bauvorhaben) zu dessen Finanzierung aufgebracht werden. Persönliches Kapital, das in ein Vorhaben eingebracht wird, z.B. Guthaben auf Sparkonten, Festgeld, Barmittel, Aktien, Wertpapiere, Schenkungen, Lebensversicherungen, zinslose Darlehen, ein Baugrundstück, Guthaben auf Bausparverträgen usw. Bei Finanzierungsgesprächen muss der potentielle Kreditnehmer eine Übersicht über sein Eigenkapital offen legen.

Einlagensicherung

Entgeltoptimierung - Effektive Entgeltoptimierung

Einkommensnachweis
Dient im Rahmen der Bonitätsprüfung zur Ermittlung der tragbaren monatlichen Belastung eines Kreditnehmers. Dazu gehören beispielsweise Verdienstbescheinigungen des Arbeitsgebers, Einkommenssteuerbescheide, Jahresabschlüsse und Bilanzen mit Gewinn- und Verlustrechnung.

Einzugsermächtigung
Der Kontoinhaber bevollmächtigt durch Erteilung der Einzugsermächtigung eine Person oder Firma Forderungen von seinem Konto und Girokonto mittels Lastschrift einzuziehen. Dieses Verfahren der Einzugsermächtigung wird üblicherweise dann angewendet, wenn regelmäßige Zahlungen zu leisten sind.

elektronisches Lastschriftverfahren ( kurz ELV )
Die Zahlung per EC-Karte verhält sich anders als das Zahlen per Kreditkarte. Bei einer EC-Kartenzahlung führen wir das elektronisches Lastschriftverfahren ELV durch und lassen das Geld direkt vom Girokonto abbuchen. Es ist im Grunde das gleiche wie eine manuelle Überweisung.

Endfälliges Darlehen
Darlehen, das am Ende der Laufzeit in einem einzigen Betrag zurückgezahlt wird. Während der Darlehenslaufzeit beschränkt sich die Darlehensbelastung auf die Zahlung der bis zum Laufzeitende konstant bleibenden Zinsen.

Energiedarlehen - Energiekredit

EU-Standardüberweisung

europäische Zentralbank EZB

Eventualverbindlichkeit
Normalerweise kann man davon ausgehen, dass ein beantragter Kredit auch in Anspruch genommen wird. Und daher werden Ratenkredite für unterschiedliche Anschaffungen verwendet und Immobilienkredite zur Baufinanzierung oder Kauf einer Immobilie genutzt. Wenn ein Kunde einen zugesagten Kredit dann nicht in Anspruch nimmt, kann es dazuführen dass die Bank vom Kunden eine Ausfallentschädigung fordert und dem Kreditnehmer eine Frist einräumt wo er den Kredit nehmen kann.
Ganz anders sieht es aber bei der Eventualverbindlichkeit. Denn hier gibt es keinen 100 Prozentige Zusage, dass irgendwelche Verbindlichkeiten entstehen. Diese Eventualverbindlichkeiten entstehen sehr oft durch Regressansprüche aus geplatzten Wechseln und ein Bürge muss die versäumten Zahlungen übernehmen. Zusammenfassend sind Eventualverbindlichkeiten im Grunde das Gleiche wie Schulden. Keiner kann genau vorhersagen wie und wann es zu einer Eventualverbindlichkeit kommt und außerdem werden diese Verbindlichkeiten in keiner Firmenbilanz erwähnt. Lediglich werden diese einfach als zusätliche Bemerkungen bei den Bilanzen angefügt und dienen dazu entsprechende Rücklangen zu bilden.

Expresskredit
Bei einem Expresskredit wird der Kreditantrag so schnell wie möglich bearbeitet. Zwar wird bis zur vollständigen Auszahlung des Express-Kredites auch etwas zeit vergehen, weil zunächst für den Kreditantrag alle erforderlichen Unterlagen samt Unterschrift eingeholt werden müssen. Aber immerhin kann die Bank oder das Kreditinstitut innerhalb eines Tages eine Kreditzusage geben. Somit hat man auf schnellstem Wege einen express-Kredit. Vergleichbar ist dieser auch mit dem Sofortkredit.