kreditp2p.de

  linie
 Kredit Lexikon: 
 A B C D E F G H I
 J K L M N O P Q R
 S T U V W X Y Z 
linie
   Mehr zum Thema
Finanzen Kredite
und Geld leihen:
linie
> Impressum 
linie


 

Welche Geldanlagen bringen mehr Zinsen als Tagesgeld oder Festgeld?
Kreditinvestition bedeutet hohe Renditen bei maximaler Sicherheit!

kreditinvestition geldanlage Diese Frage lässt sich am besten mit einer Gegenüberstellung der Anlagemöglichkeiten beantworten.
Viele Verbraucher sind aufgrund mancher Finanzkrisen und EU-Stattenverschuldung etwas verunsichert. Dabei können sich Anleger gut über sichere und rentable Geldanlagen oder Vermögensanlagen direkt online informieren. Denn jede Form hat ihre Vor- und Nachteile, ob Tagesgeld oder Festgeld, Fonds (Fondsrenditerechner), Rohstoffe, Immobilien und Immobilienfonds, Investmentfonds, Anleihen oder Aktien.

Geschickte Anleger setzen niemals alles auf eine Karte, sondern mischen verschiedene Formen. Der Finanzmarkt bietet aber auch neue Produkte zu Vermögensanlage, die im Vergleich zu den belibetesten Geldanlagen recht hohe Renditen verspricht und dann auch noch verhältnismäßig Sicher sind soll?

Die Rede hierbei ist von einer Kreditinvestition.
Jeder Privatmann kann als Geldverleiher aktiv werden um so sein privates Vermögen in Privatkredite investieren und sich renditen im Schnitt über 10 Prozent sichern. Wie das ganze funktioniert und warum die Kreditinvestition so gut ist sie im Artikel weiter unten. Außerdem erklären wir, ie sie selbst Geldgeber für private Kreditprojekte werden können.

Vergeben Sie Kredite
bis 13,58% Rendite. Sie entscheiden wer einen Kredit bekommt!

Betrachten wir jedoch zunächst die derzeit beliebtesten Geldanlagen:

Das gute alte Sparbuch

Nicht die alte Socke unter dem Kopfkissen ist des Deutschen liebste Sparmöglichkeit, sondern das Sparbuch. Obgleich es kaum Zinsen einbringt, bleiben die Deutschen dieser Sparvariante seit Jahren treu. Das liegt vor allem daran, dass die Sicherheit für sie an erster Stelle steht. Und genau diese bietet das Sparbuch seit Jahrzehnten. Viele nehmen dabei gern in Kauf, dass sie weit weniger Rendite erhalten, als etwa auf Festgeld oder Tagesgeld.

Tagesgeld und Festgeld - feste Verzinsung und Flexibilität

Das ist sehr schade. Denn die beiden Anlagemöglichkeiten gelten als besonders sicher, da eine staatliche Kapital-Garantie vorliegt. Tagesgeld und Festgeld werden festverzinst. Der Zinssatz des Tagesgeldes kann täglich von der Bank verändert werden. Beim Festgeld bleibt er über einen festgelegten Zeitraum garantiert.
Die Nachteile bestehen jedoch in der geringen Verzinsung und den relativ langen Laufzeiten (beim Festgeld). Dies geht zu Lasten der Rendite und kann sogar das Kapital "anfressen".
Jeder, der diese Anlagemöglichkeit wählt, sollte sein Geld nur Banken anvertrauen, die im Notfall durch den Staat abgesichert sind. Generell bringt Festgeld mehr Zinsen ein, Tagesgeld ist jedoch flexibler. Für den Fall, dass das Kapital vor Ablauf des festgesetzten Zeitraumes benötigt wird, fallen beim Festgeld Strafzinsen an.

Edelmetalle - sichere Anlage, keine Verzinsung

Edelmetalle, insbesondere Gold und Silber als Geldanlage, gelten neben dem Sparbuch sowie Festgeld- und Tagesgeld ebenfalls als sehr sichere Anlagemöglichkeit.
Sie ist vor allem für diejenigen günstig, die Sorge vor einem Zusammenbruch des Finanzsystems haben oder eine Inflation (Geldentwertung) befürchten. Dem gelben Metall kann schlichtweg nichts etwas anhaben. Für den Kauf von Münzen oder Barren muss außerdem keine Mehrwertsteuer entrichtet werden. Die Nachteile liegen bei der Lagerung. Für die sichere Aufbewahrung in Bankschließfächern oder Tresoren fallen Kosten an. Darüber hinaus gibt es keine Verzinsung.

Aktien - die Geldanlage für Profis

Auch in Aktien kann natürlich investiert werden. Dabei handelt es sich um Anteile an einer Unternehmung, die damit bei den Aktionären Eigenkapital erwirbt. Die Käufer profitieren dabei doppelt. Generiert ein Unternehmen Gewinne, werden diese als Dividende ausgeschüttet. Sollte die Nachfrage nach bestimmten Aktien an der Börse steigen, sind zudem Kurssteigerungen möglich. Ein eindeutiger Nachteil sind die schwankenden Kurse. Diese können in Krisenzeiten stark fallen. Geht das Unternehmen pleite, droht sogar der Totalverlust. Aktien sollten deshalb nur von Unternehmen gekauft werden, die ein überzeugendes Geschäftsmodell vorweisen können. Eine kluge Mischung von Aktien aus verschiedenen Wirtschaftsregionen und Branchen ist sinnvoll.

Lebens- und Rentenversicherung - Zusatzeinkommen und Altersvorsorge

Eine Rentenversicherung und eine Kapitallebensversicherung kann als lebenslanges Zusatzeinkommen betrachtet werden.
Es endet im Todesfall. Eine Lebensversicherung ist zugleich Altersvorsorge, bietet aber zusätzlich den Hinterbliebenen eine Sicherung. Kommt der Versicherungsnehmer zu Tode, wird die Versicherungssumme an die Kinder oder den Partner ausgezahlt. Beide Versicherungen sind sichere Vorsorgemöglichkeiten für den Ruhestand. Bei der Lebensversicherung erhalten die Kunden eine jährliche Aufstellung über die garantierte Leistung sowie die möglichen Schlussgewinne.
Die Nachteile: Eine Rentenversicherung ist nur bei einem langen Leben lohnend. Wer eine Lebensversicherung frühzeitig beendet, muss mit einem Minusgeschäft rechnen. Um die Rendite zu erhöhen, können zusätzlich staatlich geförderte Vorsorgeprodukte wie die Rürup- oder Riester-Rente genutzt werden.

Kreditinvestition - eine neue, empfehlenswerte Form der Geldanlage!

mit privatem Vermögen Geld verdienen Private Anleger haben hier die Möglichkeit, mit ihrem privaten Vermögen Vermögen Geld verdienen und in Darlehen und Kredite zu investieren, dies wird auch als Kreditinvestition bezeichnet.
Die neue Möglichkeit, mit Krediten Kapital zu bilden, ist für Privatpersonen noch recht neu. Der Vorteil liegt eindeutig bei den lukrativen Renditen (Geldanlage mit mehr als 10 Prozent Zinsen). Ähnlich hohe Zinsgewinne bei einem verhältnismäßig niedrigen Anlagerisiko bietet kaum eine andere Anlageform. Denn jeder Anleger (Geldgeber) bestimmt das Risiko seine Kreditkapitalanlage selbst, indem er sich seine Kreditkunden selbst aussucht und dementsprechend bestimmt, wie viel Kapital er in ein privates Projekt investieren möchte.

Um die Sicherheit zu erhöhen, erhalten die Anleger detaillierte Informationen von den Kreditsuchenden. Diese teilen unter anderem mit, wofür sie den Kredit benötigen. Auch Informationen über die Liquidität des Antragstellers werden benötigt. Ein privater Kontakt (E-Mail) ist in der Regel erwünscht, um jederzeit offene Fragen klären zu können. Eine Kreditinvestition macht es möglich, die Investitionen auch auf mehrere Privatkredite zu verteilen. Damit kann sich jeder einen persönlichen Vermögensansparplan erstellen, mit dem Geld langfristig mit hohen Renditen in private Kreditprojekte investiert werden kann.

auxmoney.com - Kredite von Privat an Privat

Fazit: Die Kreditinvestition ist definitiv die beste Alternative zum Fest- oder Tagesgeld!

Man muss sich nicht immer bei den Banken oder sonstigen Kreditinstituten sein Geld leihen, Sondern kann sich mit der Hilfe von privaten Investoren Geld leihen, die an den Privatkreditfinanzierungen wiederum gut verdienen. Denn Kredite, Darlehen und Immobilien sind ein lukratives Finanzgeschäft, von dem nun alle profitieren können. Jedem Verbraucher ist es heute möglich, privates Geld zu verleihen und in private Kredite zu investieren und damit hohe Zinsgewinne bei einem niedrigen Investmentrisiko zu erhalten.
Auch hier gilt, wie bei allen andern Investitionen, dass man zunächst langsam anfangen kann, und sich auch bei der Kreditinvestition einen eingen Sparplan erstellen kann. Dabei legt man sich selbst fest, wie viel Euro pro Monat in Kredit investiert werden soll und schon in den ersten Monaten und der ersten Kredittilgung kann man die zurückerhaltene Raten schon wieder in neue Kreditprojekte investieren und so das private Vermögen für sich arbeiten lassen.