kreditp2p.de
smava_garantiert_468x60

  linie
 Kredit Lexikon: 
 A B C D E F G H I
 J K L M N O P Q R
 S T U V W X Y Z 
linie
   Mehr zum Thema
Finanzen Kredite
und Geld leihen:
linie
> Impressum 
linie


 

Gold Silber und Co als langfristige und krisensichere Geldanlage

Auf der Suche nach einer sicheren Geldanlage wird man früher oder später auf Gold, Silber und andere wertvolle Rohstoffe stoßen. Nach den Schwankungen der letzten Zeit auf den Aktienmärkten macht man sich Gedanken über gute Kapitalanlagen und daher ist der Gedanke sein Geld in Gold, Silber, Platin und Co. anzulegen, gar nicht so abwegig.
Der Wesentliche Grund um Geld in Gold Silber als Kapitalanlage zu nutzen, besteht darin, dass man sein angelegtes Vermögen vor einer Inflation schützen kann und langfristig auch gute Gewinne erzielen kann, da in den letzten Jahren der Goldkurs langfristig gesehen nur einen Weg kennt, nämlich nach oben.

Die Vor- und Nachteile von Gold und Co.:

Beim Kauf von Gold oder anderen Edelmetallen sollte man den Dollarkurs immer im Auge behalten, da durch einen Währungsverlust der Gewinn deutlich geringer ausfallen könnte. Bei ganz starken Verlusten kann der Gewinn sogar gegen null gehen. Gold sollte eher bei einem Goldhändler als bei der Hausbank erworben werden, da die An- und Verkaufsgebühren beim Händler deutlich niedriger sind, als bei der Bank.

Goldkurs - Goldpreis

Silberkurs - Silberpreis

Der Kauf von Platin oder Silber kann gerade jetzt eine gute Alternative zum Gold sein, da die schwache Nachfrage stark auf die Kurse gedrückt hat. Der Vorteil beim Kauf von Goldmünzen gegenüber Goldbarren ist der, dass der Wert und die Stückelung etwas niedriger sind und man sie flexibler wieder eintauschen kann.

Wie kann man als Privatanleger Gold kaufen und was sollte man beachten?

Goldbaren Goldmuenzen Zum einen kann man Gold in physischer Form kaufen, das heißt als Goldbarren, Goldmünzen oder Schmuck. Da der Wert des Goldes niemals ganz verloren gehen wird, ist diese Form der Anlage schon recht sicher, aber vor einem Verlust schützt einen das nicht. Denn die Gefahr, dass der Goldpreis so sehr sinkt, dass er schließlich niedriger ist, als zu dem Zeitpunkt als das Gold gekauft wurde, ist immer gegeben. Auch wirft Gold keine laufenden Erträge, wie z.B. Zinsen oder Dividenden, ab.

Je nach Menge des Goldes sollte man auch die anfallenden Lagerkosten nicht außer Acht lassen. Wer zwar in Gold investieren möchte, aber nicht in physischer Form, der kann beispielsweise auch Goldminenaktien erwerben.

Bei Goldaktien hat man den Vorteil, dass bei einem steigenden Goldpreis auch die Aktienkurse steigen werden und man kommt in den Genuss von Dividenden. Allerdings kam es in der Vergangenheit schon häufiger vor, dass der Verlauf von Aktienkurs und Goldpreis nicht unbedingt gleichförmig verlief. Da diese Form der Anlage sehr spekulativ ist, sollten nur risikofreudige Anleger sie in Anspruch nehmen.

Eine andere Möglichkeit kann auch die Investition in Goldfonds sein.
Hierbei verteilt sich das Risiko, da gleichzeitig in viele verschiedene Aktien investiert wird. Allerdings zahlt man auch entsprechende Managementgebühren. Wem das alles zuviel ist, der kann auch auf Gold-ETFs setzen. ETF heißt Exchanged Traded Fund und dabei handelt es sich um Fonds, die börsengehandelt werden und dabei passiv verwaltet.

Unsere Empfehlung, was sie nicht mit Ihrem Geld oder Vermögen tun sollten
Falls Sie Ihr Geld mögen und ihr hart angespartes Geld auch erhalten bleiben soll, dann empfehle ich es auf keinen Fall, so einem Hampelmann von der Deutschen Vermögensberatung das die Spareinlagen an zu vertrauen. Denn die Deutschen Vermögensberater, wie auch Herr Christian Sanjonz, sind in erster Linie daran interessiert, Ihr eigens Vermögen zu vermehren und das auf Kosten deren Kunden. Also auf Ihre Kosten und von Ihrem angespartem Geld. Die DVB Leute erzälen schöne Zahlen und legen Ihen Statistiken vor, wo man denken könnte, Ihr Geld vermehrt sich von ganz alleine. Aber schon nachkurzer Zeit stellt sich das als falsch heraus und man verliert am Ende auch noch vie von seinem Vermögen.